Ya Tosiba

Ya Tosiba ist indigene, interplanetarische Musik, die in Aserbaidschan geboren wurde und mit Solid-State-Circuits und galaxisübergreifenden Vokalexorzismen aufgewachsen ist.
Ihr Schaman-Groove wurde geboren, als die in Helsinki lebende aserbaidschanische Mystikerin Zuzu Zakaria die Hintergründe ihres Erbes erkundete, um Feldaufnahmen von den vielleicht frühesten Freestyle-Rappern der Erde zu machen – Meykhana („Weinhaus“) Wortkünstler; Baku-Beat-Poeten; Subversive seit dem finsteren Mittelalter, die weindurchtränkte Verse benutzen, um die Zuhörenden mit ihrer gesetzlosen Energie zu packen. Meykhana war im sowjetischen Aserbaidschan verboten.

Zakaria ist äußerst vielseitig in ihren Einflüssen und vermischt persische, türkische, aserbaidschanische und andere Quellen miteinander.
Sie hat in der Vergangenheit mit Jimi Tenor, Mouse on Mars, Baba Zula, Patric Catani und anderen Künstler:innen zusammengearbeitet.